Nun auch Vollnarkose in unserer Praxis!
Parodontosebehandlung
Eine Parodontose ist eine entzündliche Erkrankung, verursacht durch Bakterien. Zu Beginn steht dabei zumeist eine Gingivitis, also eine Entzündung des Zahnfleisches. Man erkennt sie an Zahnfleischbluten, Rötungen, Schwellungen oder auch an unangenehmen Gerüchen. Wird eine Gingivitis nicht frühzeitig durch eine zahnärztliche      Kontrolle erkannt, schreitet die bakterielle Entzündung fort und greift auf das Zahnfach über, die Struktur, die der Körper für eine stabile Verankerung des Zahnes im Kieferknochen gebildet hat. Die Gingivitis wurde zu einer Entzündung des Zahnfaches, einer Parodontitis.
Sollte bereits eine Pardontitis vorliegen, kann man dieser mit modernen Behandlungsmethoden begegnen. In jedem Fall müssen die bakteriellen Beläge unterhalb des Zahnfleisches entfernt und die Zahnoberfläche desinfiziert und auch geglättet werden, damit es nicht so schnell zu einer erneuten Bildung des Belages kommt. In besonderen Fällen ist eine Kombination mit beispielsweise anderen Medikamenten nötig.
Wir beraten Sie gründlich, gehen auf alle Ihre Fragen ein und gestalten die Behandlung für Sie schmerzfrei!
Diese Therapie ist jedoch keine einmalige Behandlung! Ein dauerhafter Erfolg ist nur durch regelmäßige unterstützende Therapien in Form von professionellen Zahnreinigungen möglich.